CD „Welt ohne Zeit“, 2019

Optionen zu CD „Welt ohne Zeit“, 2019

PreisAnzahl 
CD „Welt ohne Zeit“, 201910,00 € 

Informationen

„Dagoberts neues Album ist fertig. Allen Hörerwünschen genügen will er nicht. Vielleicht ist das Werk gerade deshalb so gelungen. (…) Wer sich den langen Atem antrainiert hat, hat, auch wenn es paradox klingen mag, vor allem eines: Zeit. Eben aus dieser Perspektive ist es die viel schneller rasende Umwelt, die keine hat, die „Welt ohne Zeit“ also. Und in dieser bewegt sich ein Dagobert irgendwie asynchron. Wer ebenso asynchron hören kann, wird hier reich beschenkt“. Tagesspiegel

„Wie eine fremdartige Pflanze ist er zu dem Künstler herangereift, der er heute ist: Ein Vollblutmusiker, der mühelos die Sentimentalität des Schlagers mit seinen seltsameren Einflüssen vereint unter anderem Synthypionier Mort Garson, Falsettikone Tiny Tim und immer wieder die Scorpions.“ Kulturnews

„Dagobert… kehrt mit einem neuen Geniestreich zurück“ Wiener Zeitung (Österreich)

„Mit seinem dritten Album beweist Dagobert endgültig, das er sehr viel mehr kann als Schlager für Mitte-Hipster…. Rasend traurig, rasend verzweifelt, rasend schön.“ Tip Berlin

„Weniger kryptisch, durchaus mal persönlicher, lautet die Dagobert-Maxime 2019.“ Rolling Stone

„Der Fernsehgarten würde ihn mit den neuen Songs nicht mehr so schnell einladen. Das Schlager-eske ist nicht mehr ganz so präsent, dafür gibt’s jetzt Mercury Rev-artige Melodien und sehr intime Liebeskummer-Texte. Kunstfigur, ade, heißt es jetzt wohl. Und das tut den Songs gut.“ Bayrischer Rundfunk, BR2

„Volle Ladung echtes Gefühl“ Deutschlandradio Kultur

„Phänomenale Lieder“ gaesteliste.de

„… lyrische Glanzstücke. (…) Episch“ diffus-mag.de

„Die entwaffnende Ehrlichkeit und die hoffnungsvolle Naivität lassen einen zu Dagoberts Chanson-Miniaturen schunkeln. Ein wenig Trash und ein kleines bisschen Kult umgeben den Eidgenossen, wenn er wie aus einer Zwischenwelt von unseren irdischen Sorgen schwärmt. Dagobert ist bieder und gleichzeitig unheimlich punk.“ CULT

„Keiner schreibt im Moment schönere Lieder über das Begehren als Dagobert. (…) Auch auf seinem ersten Album für Staatsakt macht unser liebster Schlagersänger Dagobert wieder alles richtig. (…) So edel klangen Dagoberts Lieder noch nie. (…) Alle die ein Herz haben, werden diese Platte lieben.“ Jmc

„Dagobert, von der NZZ zu einem der stilvollsten Schweizer Männer gekürt, habe die «Ironie überwunden», schrieb eine Zeitung. Das trifft es. Auf Dauer wirkt Ironie ermüdend. Dagobert gibt aber jedem seiner Sätze die notwendige Ernsthaftigkeit mit auf den Weg. «Ich teile mit dir alles, was geht, mein ganzes Erlebnispaket», trällert er. Und wieder wippt man komischerweise mit, wieder schunkelt man mit, wieder gefällt es.“ Tagblatt (Schweiz)

„Der Berliner Sänger Dagobert macht Ernst mit Schlager und Gefühlen - und es ist toll.“ Spiegel Online